Neuer Ethos für Führungskräfte und Teams

Die Ethos-Methode ist die Schlüsselkompetenz für den Umgang mit der hohen Veränderungsgeschwindigkeit und der Fähigkeit, auch unter Druck kreativ zu arbeiten. Denn achtsames Arbeiten ermöglicht, die eigenen Denkprozesse zu beobachten und aus der Vogelperspektive heraus zu steuern. Innerlich ist das eine wichtige Grundlage der emotionalen Intelligenz. Für den Umgang mit herausfordernden Situationen entwickelt Ihr die Fähigkeit, zum situativ adäquaten handeln. Durch dieses Training werden diese Fähigkeiten ausgebildet und Unternehmen können dadurch die Qualität des Führungshandelns und Mitarbeiters enorm fördern und stärken, um die neuen Geschäftsmodelle von morgen zu generieren. 


Ich trainiere und coache Unternehmen mit der Ethos-Methode, damit Ihr Eure Position am Markt behalten und ausbauen könnt. Digitaler Wandel startet bei mit den Führungskräften, die es vorleben und den Mitarbeitern, die es umsetzen. 


Ziel des Seminars:

Dieses praxisorientierte Training setzt bei der gezielten Stärkung der Selbststeuerung und Klarheit im Bewusstsein und Denken an und regt die Weiterentwicklung von grundlegenden Potentialen an, die für das Handeln in der Führungs- und Mitarbeiterrolle wichtig sind: 

  • Denk- und Möglichkeitsräume bei sich und anderen öffnen. 
  • Ansätze kennenzulernen, um lineares, analytisches Denken aufzulösen. 
  • Fähigkeit zur Selbstoptimierung wird gestärkt, um Stress- und Denkverhaltensmuster zu stoppen um Probleme kreativ anzugehen. 
  • Eingefahrene Kommunikationsmuster zu erkennen, sie zu stoppen und konstruktiv die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse auszuhandeln. 
  • Die Reflexions-Fähigkeiten weiter zu entwickeln um Routinehaltungen im Denken zu überwinden, Situationen  tiefgehend zu verstehen, kreative Ideen zu entwickeln und situativ stimmig zu entscheiden. 
  • Intuitive Methoden nutzen um komplexe Dynamiken „auf den Punkt“ zu bringen und so in organisationalen Veränderungsprozessen den analytischen Alltagsverstand zu ergänzen. 


Zielgruppe:

  • coachende Führungskräfte aller Ebenen
  • laterale Führungskräfte (Scrum Master, agile Coachs) mit Coaching-Vorerfahrung
  • Teamentwickler
  • Organisationsentwickler

Module:

01. Stärkenorientiertes Führen

  • Truth North: Führung mit dem Wertekompass 
  • Fertigkeiten, Wissen und Talent – Worin besteht der Unterschied? 
  • Wirkung von Talenten - Selektive Wahrnehmung 
  • Stärkenorientierung in der Personalentwicklung von Talenten und Stärken 
  • Vier Talentkategorien 
  • Strategien zum Maximieren von Stärken und Managen von Schwächen 
  • Fünf Anzeichen für Talent 
  • Mitarbeiter führen und situativ stimmig halten 
  • Bewusster Umgang mit unterschiedlichen inneren Impulsen: Das eigene „innere Team“ erforschen und führen 
  • Wahrnehmen und Rollenflexibilität entwickeln

02. Kommunikation und Konfliktklärung/-lösung

  • Situatives führen I (Empowerment) 
  • Merkmale einer konstruktiven Gesprächsführung 
  • Systemische Fragetechnik 
  • Eisberg der Führung - In Kontakt treten 
  • Die vier Seiten einer Nachricht 
  • Der Körper hat auch etwas zu sagen 
  • Feedback 
  • Kritikgespräch – Kommunikation auf Augenhöhe, auch im Konflikt 
  • Das Drama – Dreieck (Verfolger, Retter, Opfer) 

03. Führung von Teams

  • Transaktionale - / Transformationale Führung 
  • Die vier „I“s der Transformationalen Führung (Werteorientiertes führen)
  • Teamdynamik 
  • Situatives führen II (Empowerment) 
  • Delegation 
  • Motivation 
  • Kollegiale Beratung 
  • Managementteams – Erfolg und Misserfolg 
  • Priorisierung – Das Wesentliche vom Unwesentlichen unterscheiden

04. Die Führungskraft als Coach

  • Definition Coaching 
  • Was ist Coaching? 
  • Wie wirkt Coaching? 
  • Axiome des Coachings 
  • Synopse (=Zusammenstellung) zum Thema Coaching 
  • Wann ist Coaching möglich? 
  • Coaching im Vergleich 
  • Kollegiale Beratung 
  • Psychologischer Vertrag im Coaching 
  • Systemische Fragetechnik 1-2 
  • Entwicklungsbezogenes und zielorientiertes Coaching 
  • Aufbau und Phasen eines Einzelgesprächs (GROW) 
  • Entwicklungsbezogenes Feedback geben 
  • Dialektische Reflexion

05. Neuer Ethos und revolutionierende Denkweise (Mindset)

  • Welche Denk- und Handlungslogik werden zukünftig gefragt sein? 
  • Selbstaktualisierung – Sich selbst entwickeln 
  • Aktion und Reflexion – Was liegt dazwischen? 
  • Zuhören und Beobachten 
  • Ziele erreichen und Leistung steigern 
  • Das Unsichtbare sichtbar machen 
  • Mindset: Lernpfad vom statischen zum dynamischen Selbstbild 
  • Double Loops - Denken in Bewegung bringen 
  • Denken, Fühlen und Handeln verbinden – Die drei Kraftzentren des Menschen 
  • Öffnung des Denkens 
  • Wirksam mit Dilemma-Situationen umgehen 
  • Freude an der Neugier fördern und entwickeln 
  • Dialektik - die Lehre von den Gegensätzen und deren Aufhebung 
  • Die drei Stufen zum Sokratischen Dialog 
  • Grundannahmen und Handlungsthesen 
  • Emotionen und Denken verbinden 
  • Double Loop und Dekonstruktion 
  • Tiefe Gruppen-Reflexion (nach David Bohm) 
  • Immunity to change - individueller Wandel, individuelles Lernen wirksam in Gang setzen 

06. Selbstführung und Stressmanagement

  • Stressdynamik verstehen und Ansatzpunkte für wirksames Stress-Management kennenlernen 
  • Die eigenen Stress-Verhaltensmuster verstehen und ändern 
  • Selbststeuerung und Mindfulness 
  • Grundlegende Mindfulness-Übungen als Grundlage für den gesamten Lehrgang 
  • Selbstführung als Basis von Mitarbeiterführung, Teamführung und Organisationsgestaltung 
  • Salutogenese und die Dynamik zwischen innen und außen: Wie gesundend oder krank machend erlebe ich meine momentane Arbeitssituation? 
  • Eigene Werte und Lebensziele in Beziehung zur Führungs-Mitarbeiterrolle klären.

Euer Mehrwert

  • Mitarbeiter und Teams werden sicherer und bekommen ein Gespür für das, was in ihnen selbst und Ihrem Gegenüber vorgeht und übernehmen Eigenverantwortung. 
  • Neue Impulse und neue Denkräume, Perspektivenwechsel und ein dynamisches Selbstbild für Dich und Deine Mitarbeiter 
  • Eine bessere Reflexion der eigenen Haltung in verschiedenen Situationen 
  • Grundannahmen, die blockieren zu erkunden und verändern 

Was nehmt Ihr mit? 

Neue Denkweisen und Lernprozesse, Persönlichkeitsentwicklung, neue Impulse und neue Arbeitsweisen, Potenzialerweiterung, Auflösen von Blockaden und Hindernissen